Von der Katastrophe zum Spielfilm

Die brennende Plattform wird gelöscht.

Am Abend des 20. April 2010 kommt es auf der Bohrplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko zu einem so genannten „Blowout“. Dabei wird Erdöl und Erdgas mit großer Wucht aus dem Bohrloch geschleudert. Schon nach wenigen Sekunden entzündet sich das Gas – eine verheerende Explosion ist die Folge. 11 Arbeiter sterben, 115 Menschen können von der brennenden Plattform entkommen und werden gerettet. Unmittelbar nach der Explosion versuchen Techniker auf der Plattform noch, das Bohrloch in 1.500 Metern Wassertiefe zu verschließen. Aber die dafür vorgesehenen Ventile funktionieren nicht.

Trotz intensiver Löschversuche kentert und sinkt die Plattform am 22. April. Unkontrolliert strömen große Mengen Öl in den Golf von Mexiko. In den folgenden Tagen und Wochen versucht der Konzern BP mit verschiedenen Methoden, das Bohrloch zu schließen. Erst nach drei Monaten gelingt es, eine Stahlkappe auf das Bohrloch zu setzen und es abzudichten. Die gesamte Südküste der Vereinigten Staaten mit wertvollen Lebensräumen ist da längst vom Öl verseucht.

Eine Untersuchungskommission stellt fest, dass es auf der Plattform zu etlichen Versäumnissen gekommen ist: Technische Einrichtungen funktionierten nicht, die Mitarbeiter/innen stimmten sich nicht ausreichend untereinander ab und Sicherheitsbestimmungen wurden verletzt. Der Konzern BP einigt sich im Jahr 2015 mit der US-Umweltbehörde auf eine Strafzahlung von knapp 21 Milliarden Dollar. Dazu kommen Kosten für die Reinigung von Küstengebieten und Entschädigungszahlungen. Der Konzern beziffert die Kosten auf insgesamt 62 Milliarden Dollar, die Belastung reduziert sich durch steuerliche Effekte jedoch auf 44 Milliarden Dollar.

Jimmy und Mike nach der ersten Explosion

Aufgaben

Entwickelt aus dem oben beschriebenen Ereignis eine Geschichte für einen spannenden Film. Arbeitet zu zweit oder in Gruppen und geht folgendermaßen vor:

  • Lest den Text noch einmal und sucht gezielt nach Situationen und möglichen Konflikten für eine Geschichte. Ihr müsst nicht das gesamte Ereignis darstellen. Folgende Fragen können euch helfen.

    • Wer sind eure Hauptfiguren? (TIPP: Wenigstens zwei gegensätzliche Figuren sollten sich in einem Konflikt gegenüberstehen)

• Wie sieht der Konflikt aus? (TIPP: In einem Action-Film kämpft meist ein Held (auch möglich: eine Heldin) gegen scheinbar übermächtige Gegner; in einem Katastrophenfilm geht es oft auch darum, ein Unglück abzuwenden und seine Folgen zu minimieren.)

• Wie könnte der Spannungsbogen aussehen? (z.B. über einen längeren Zeitraum Spannung aufbauen, bis es zu einem offenen Konflikt/Kampf ums Überleben kommt)

• An welchem Genre wollt ihr euch orientieren? (z.B. Katastrophenfilm, Action-Film, Thriller, Krimi, Komödie, Liebesfilm)

  • Schreibt eine Kurzfassung eurer Geschichte auf. Es reicht eine halbe DIN A 4-Seite.
  • Vergleicht eure Ergebnisse und diskutiert, welche Geschichten euch am meisten überzeugen.
  • Seht euch den Trailer zu DEEPWATER HORIZON an (www.studiocanal.de/kino/deepwater_horizon): Was entspricht euren Erwartungen, was überrascht euch? Wie ist der Bezug zwischen dem Film und dem realen Geschehen? Welche Figuren, Konflikte, Handlungsbausteine werden erkennbar?